Die Förderung des nachhaltigen Tourismus und die Unterstützung lokaler Erzeuger ist eines der Hauptziele der Organisatoren der km 0-Messe auf Gran Canaria. Deshalb erklären wir Ihnen in diesem Artikel alles, was Sie wissen müssen, um diese Initiative richtig zu verstehen. Lesen Sie weiter!

 

Worum geht es bei den km 0-Messen?

Es ist wichtig, das Konzept der km 0-Messen zu verstehen, um ihre Bedeutung für alle, die an ihnen teilnehmen, zu begreifen. Es handelt sich um Fachveranstaltungen vor Ort, auch wenn sie seit der COVID-19-Pandemie zu einem hybriden Format übergegangen sind. In diesem Sinne gibt es Gelegenheiten, bei denen sie sogar digital abgehalten werden können. Während sich das persönliche Format durch seine Nähe und die Möglichkeit zur Interaktion mit den Herstellern auszeichnet, bietet das digitale Format die Möglichkeit, den Rahmen schnell und einfach zu erweitern.

Darüber hinaus bringt diese Messe alle Akteure der Produktionskette zusammen. Im Textilsektor können beispielsweise lokale Textilproduzenten, Konfektionsbetriebe, Händler und alle damit verbundenen Dienstleistungen zusammenkommen. Diese Art von Treffen ist auch dafür bekannt, dass sie wandernd stattfindet. In diesem Sinne bewegen sie sich in einem ganzen Gebiet. Im Fall von Gran Canaria ist dies eine wichtige Gelegenheit, den nachhaltigen Tourismus zu fördern, da alle Teilnehmer die Möglichkeit haben, verschiedene Gemeinden der Insel zu entdecken.

Diese Veranstaltungen sind auch eine hervorragende Gelegenheit, um neue berufliche Kontakte zu knüpfen und Netzwerke aufzubauen. Die meisten dieser Veranstaltungen führen zu Geschäftsvereinbarungen, die für beide Seiten von Vorteil sind. Das Hauptziel ist die Förderung des Mehrwerts der lokalen Produktion und Vermarktung, mit besonderem Schwerpunkt auf handwerklichem Können und höherer Produktqualität.

Es ist eine gute Gelegenheit, neue Lieferanten und Geschäftspartner
zu finden und vor allem nach Situationen Ausschau zu halten, die für Sie von Vorteil sind. Auch wenn Sie als Tourist kommen, haben Sie eine gute Gelegenheit, Menschen zu treffen, die für Sie von Interesse sein könnten, und vor allem die Geschichte einer Stadt aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten.

 

Propósito de la feria Km 0

Zweck der Km 0-Messe

Der Hauptzweck dieser Messe auf Gran Canaria ist nichts anderes als die Bekanntmachung und Förderung aller lokal hergestellten Produkte. Auf diese Weise werden alle Qualitätsprodukte vorgestellt, die nicht durch das In- und Ausland transportiert werden müssen. Diese Produkte tragen zur Entwicklung der lokalen Wirtschaft und vor allem zur Lebensqualität der Inselbewohner bei.

Außerdem sind sie völlig nachhaltig. Einer der wichtigsten Werte der gesamten Insel Gran Canaria ist ihr natürliches Ökosystem. Die lokalen Produkte werden mit Methoden hergestellt, die die lokale Flora und Fauna in hohem Maße respektieren. Dies kommt auch dem ausländischen Tourismus zugute, einem der wichtigsten Wirtschaftszweige der Kanarischen Inseln.

Das Image, das Gran Canaria dem Rest Spaniens und der Welt vermittelt, ist von großer Nachhaltigkeit geprägt. Das Konzept des fairen Handels ist ein weiterer wichtiger Aspekt, den es zu berücksichtigen gilt. Lokale Händler haben im Vergleich zu großen Konzernen oft weniger Mittel und Ressourcen, um ihr Geschäft auszubauen. Diese multinationalen Konzerne können ihre Produktionsprozesse und damit auch ihre Preise viel stärker anpassen, was kleinen Unternehmen nicht möglich ist.

In diesem Sinne ist es wichtig, dem Kleinunternehmer diese Art von Engagement zu ermöglichen, damit er seinen Umsatz steigern und alle seine Produkte und Dienstleistungen bekannt machen kann.

 

Km 0-Messestandorte

Die Null-Kilometer-Messe auf Gran Canaria wird an mehreren Orten stattfinden. Die erste Station wird vom 15. bis 16. April in Telde sein. Neben dem Strand und dem Fremdenverkehr ist die Landwirtschaft eine der herausragendsten Aktivitäten, die man hier finden kann. In dieser Stadt leben die meisten Landarbeiter der gesamten Kanarischen Inseln. Sie zeichnet sich auch durch den Einsatz modernster Techniken aus, insbesondere beim Anbau von Tomaten. Wenn Sie diese Messe besuchen, haben Sie also die Möglichkeit, alle lokalen und nachhaltigen Produkte, die diese Region zu bieten hat, aus erster Hand zu sehen.

Nach dieser Messe wird die nächste in Arucas stattfinden. Auch diese Stadt zeichnet sich in hohem Maße durch ihre landwirtschaftliche Tätigkeit aus. In diesem Fall handelt es sich jedoch um Bananen und Zuckerrohr. Wenn Sie kanarische Bananen mögen, werden Sie zweifellos die Gelegenheit haben, einige der besten Exemplare zu probieren. Ein weiteres herausragendes Produkt ist der Honig-Rum, der aus dem Zucker hergestellt wird, der in diesem Teil Gran Canarias angebaut wird. Diese Ausgabe findet Mitte Juni statt, genauer gesagt vom 10. bis 11. Juni.

Verpassen Sie nicht die Gelegenheit, lokale Kleinunternehmer zu unterstützen und bei den nächsten Ausgaben der Null-Kilometer-Messe eine große Vielfalt an landwirtschaftlichen, handwerklichen, gastronomischen und anderen einzigartigen Produkten aus Gran Canaria zu entdecken. Diese Veranstaltungen finden in verschiedenen Gemeinden der Insel statt, wie zum Beispiel in Moya, Agüimes, Ingenio, Valsequillo, Vecindario und Santa Lucía.  Kommen Sie und genießen Sie das hervorragende Klima und das reiche Natur- und Kunsterbe der Region. Weitere Informationen zu den Terminen finden Sie hier, wir freuen uns auf Sie!

 

Wir von der Lopesan Hotel Group bieten Ihnen mehrere Hotels an, damit Sie während Ihres Aufenthalts auf der Insel nicht nur eine unglaubliche Erfahrung machen können, sondern auch die Möglichkeit haben, sich zu entspannen und in aller Ruhe abzuschalten.

 

 

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.