Nachrichtenredaktion
Ifa Hotel & Touristik G.A

KOMMUNIKATIONEN

Positives Ergebnis im Konzernabschluss und Bilanzgewinn im Einzelabschluss der IFA Hotel & Touristik AG

Der Konzernjahresgewinn für das abgelaufene Geschäftsjahr 2014 des IFA-Konzerns beträgt EUR 14,1 Mio. (Vorjahr: EUR 6,0 Mio.). Für den Einzelabschluss der IFA Hotel & Touristik AG wurde ein Jahresüberschuss von EUR 3,4 Mio. (Vorjahr: Jahresfehlbetrag i. H. v. EUR 0,4 Mio.) und ein Bilanzgewinn in Höhe von EUR 3,1 Mio. erzielt.

Die deutliche Verbesserung des Konzernergebnisses resultiert in Höhe von € 3,2 Mio. aus dem Anstieg des betrieblichen Ergebnisses. Die Umsatzerlöse stiegen um € 6,1 Mio. deutlich an, während die betrieblichen Aufwendungen nur unterproportional anstiegen. Insbesondere die Hotels auf Gran Canaria trugen zu dem Anstieg der Umsatzerlöse bei (+ € 2,6 Mio.), aber auch unsere Hotels in Deutschland (+ € 1,7 Mio.) und der Dominikanischen Republik (+ € 1,4 Mio.) lieferten gute Umsatzzahlen. Der übrige Anstieg des Konzernergebnisses resultiert in Höhe von € 3,5 Mio. aus dem neutralen Ergebnis, € 0,3 Mio. aus dem Finanzergebnis und € 1,1 Mio. aus gesunkenen Ertragsteuern.

Das positive Ergebnis im Einzelabschluss ist im Wesentlichen auf die Beteiligungserträge von der IFA Insel Ferienanlagen GmbH & Co. KG in Höhe von € 3,2 Mio. zurückzuführen. Weiterhin positiv wirkten sich die Auflösung der Rückstellung für Prozessrisiken sowie außerordentliche Erträge aus der Verschmelzung mit der IFA Reisevermittlungsgesellschaft mbH aus. Gegenläufige Effekte resultierten insbesondere aus den Kosten für die Kapitalerhöhung und erhöhten Aufwendungen im Personalbereich, welche durch konzerninterne Personalverschiebungen entstanden sind.

Der Vorstand wird dem Aufsichtsrat den Einzelabschluss und den Konzernabschluss zur Beschlussfassung in der für den 23. April 2015 geplanten Bilanzsitzung des Aufsichtsrats zur Feststellung bzw. Billigung vorlegen.

Duisburg, den 13. April 2015

Der Vorstand

Vorstand der IFA Hotel & Touristik Aktiengesellschaft beabsichtigt, den angekündigten Hotelerwerb von der Lopesan-Gruppe auf Gran Canaria der nächsten Hauptversammlung vorzulegen

Der Vorstand der IFA Hotel & Touristik AG ("Gesellschaft") wird den bereits mit Adhoc-Mitteilung vom 11. Februar 2015 bekanntgemachten beabsichtigten Erwerb der beiden Gesellschaften Creativ Hotel Catarina S.A. und Altamarena S.A., Eigentümer der Hotels mit demselben Namen auf Gran Canaria und Fuerteventura, der nächsten Hauptversammlung der Gesellschaft freiwillig zur Zustimmung nach § 119 Abs. 2 AktG vorlegen. Mit dieser freiwilligen Vorlage möchte der Vorstand noch vor Durchführung der Transaktion dem Informationsinteresse aller Aktionäre Rechnung tragen und diesen die Entscheidung über die Transaktion überlassen. Der Termin der Hauptversammlung steht noch nicht fest.

Duisburg, 11. März 2015

IFA Hotel & Touristik Aktiengesellschaft
Der Vorstand

INTERESSE DER REGIERUNG UND BANKEN DER DOMINIKANISCHEN REPUBLIK AN DEN EXPANSIONSPLÄNEN DER IFA IM LAND

Anlässlich der kürzlichen Ausgabe der ITB in Berlin hat der Tourismusminister der Dominikanischen Republik, Francisco Javier García Fernández in Begleitung zahlreicher Politiker seines Ministeriums Gespräche mit Vertretern der IFA Hotel & Touristik AG geführt, in deren Verlauf er der Gesellschaft für ihren Einsatz und ihr Engagement in dem Land dankte und lud sie ein, die von der Abordnung der deutschen Hotelgesellschaft dargelegten Expansionspläne auf diesem Markt weiter zu verfolgen.
Der Abordnung der IFA gehörten die Vorstandsmitglieder sowie mehrere Aufsichtsratsmitglieder an. Der Minister gab der Bereitschaft und dem Interesse der Dominikanischen Regierung an der Expansion der deutschen Hotelkette in seinem Land Ausdruck.
Nach diesem Treffen führte die IFA-Abordnung in Anbetracht der in der letzten Kapitalerhöhung gesteckten Ziele ein Gespräch mit Banreservas, einem in touristischen Engagements besonders aktiven Kreditinstitut, sowie mit der Banco Popular de la República Dominicana, einer der Banken, mit denen die Gruppe seit der Aufnahme ihrer Tätigkeit in dem Land zusammen gearbeitet hat. Gegenwärtig werden die Massnahmen zum Bau eines Hotels mit einer Kapazität von mehr als 1.000 Betten neben derm bereits bestehenden Haus IFA Villas Bávaro, das sich in der touristisch erschlossenen Playa Bávaro befindet, weiter verfolgt.

Duisburg, 11. März 2015

IFA Hotel & Touristik Aktiengesellschaft
Der Vorstand